Aktuelles

Vortrag über die Versorgung psychisch kranker Menschen in Nigeria

17. Mai 2022

Am 26.04.2022 hielt Frau Gabi Ayivi (Ehrenamts-Preisträgerin des Landes Baden-Württemberg) einen interessanten Vortrag im Gemeindepsychiatrischem Zentrum über den Versuch des Vereins Akirinja, eine Rehabilitationseinrichtung nach westlichen Standards im Bundesstaat Enugu aufzubauen. Frau Ayivi lebt seit acht Jahren in Nigeria und konnte somit aus erster Hand über die Zustände vor Ort Auskunft geben.
Bei dem kurzweiligen Vortrag berichtete sie zunächst von der Armut in Enugu: 80 Prozent der Bevölkerung lebt dort unter der offiziellen Armutsgrenze.
Psychisch kranke Menschen werden in Nigeria meist sich selbst überlassen und leben oft in Obdachlosigkeit. Man würde sie auf der Straße daran erkennen, dass sie sich eher zurückziehen und nicht bunt angezogen sind, berichtete Frau Ayivi.
Der Verein Akirinja möchte diesen Menschen in einem Rehabilitationszentrum eine adäquate Behandlung zukommen lassen und ihnen vielfältige Perspektiven bieten.
Ideen gibt es viele, aber es scheitert immer wieder an der Finanzierung, so Frau Ayivi.
Sie berichtete von der Idee, eine Aquaponik-Anlage in der Rehabilitationseinrichtung zu installieren. Hiermit könnten durch eine Doppelnutzung des Wassers sowohl Fische gezüchtet, als auch Gemüse und Kräuter angebaut werden. Somit würde die Einrichtung selbst Lebensmittel herstellen und die Bewohner könnten sich an der Pflege der Anlage beteiligen.
Begleitet wurde Frau Ayivi von Frau Birgit Imdahl (Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und 2. Vorsitzende von Akirinja) und ihrem Hausarzt Dr. Obinna Aninwada.
Nach dem Vortag konnten die interessierten Zuschauer viele Fragen stellen und es fand ein reger Austausch zwischen allen Beteiligten statt.

Psychiatrische Versorgung in Nigeria

14. April 2022

Herzliche Einladung zu diesem bestimmt spannenden Vortrag.

Artikel im Zollernalbkurier zur Übergabe einer Spende der Kanzlei Voelker und Partner an den Verein

21. Dezember 2021

Trauerfall

17. Juni 2021

Da unser langjähriger 1. Vorsitzender Herr Hubertus Hecker leider verstorben ist, führt derzeit unsere 2. Vorsitzende Frau Nicole Romagnoli-Schumacher die Agenden des Vereins

Artikel im ZAK vom 31.10.2020

31. Oktober 2020

Zum 40. Geburtstag der gemeindenahen Psychiatrie im Zollernalbkreis stellen wir Verein, aber vor allem Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Fokus.

40 jähriges Jubiläum

10. Oktober 2020

Die gemeindenahe Psychiatrie im Zollernalbkreis e.V gewährt zum 40. Jubiläum Einblicke hinter die Kulissen des Vereins.

Hier der Zeitungsartikel als PDF

Kontakt
  • Verein für gemeindenahe Psychiatrie im Zollernalbkreis e.V.
  • Schwanenstraße 19
  • 72336 Balingen
Über uns

Die gemeindenahe Psychiatrie im Zollernalbkreis e.V. bietet unterschiedliche Angebote, Therapien und Hilfen für chronisch psychisch erkrankte Personen an. Wir sind an drei Standorten im Zollernalbkreis tätig, Balingen, Hechingen und Albstadt-Ebingen.

Menü